Vogelbeobachtung in Guatemala

Tour groups watching birds in Guatemala

Mehr als 740 Vogelarten wurden bisher in Guatemala nachgewiesen. Das Land ist die Kernzone endemischer Vogelarten des nördlichen Zentralamerikas, wie zum Beispiel Rosenwaldsänger, Zapfenguan, Cabanistangare, Goldman-Waldsänger, und Guatemalazeisig. Guatemala bedeckt einen Teil des Verbreitungsgebietes von ca. Endemischen 40 Vogelarten des südlichen Mexikos und nördlichen Zentralamerikas. Guatemalas Nationalvogel, der Quetzal, kann in mehreren Beobachtungsgebieten in den Bergen des Landes beobachtet werden.

Vögel Guatemalas
Einige von Guatemalas besonderen Vögeln: Zapfenguan, Cabanistangare, Elliotelfe, Quetzal, Goldman-Waldsänger, Guatemalazeisig, Rosenwaldsänger, Gelbkauz und Pfauentruthuhn.

Um so viele Vogelarten wie möglich zu sehen, ist der April der beste Monat für einen Besuch in Guatemala. In dieser Zeit sind die einheimischen Arten am aktivsten - von März bis Juni erstreckt sich die Hauptbrutzeit. Nearktische Wintergäste sind auf ihrem Weg in die Brutgebiete in Nordamerika mit frisch gemausertem Gefieder. Sie könne neben den Arten, welche in Guatemala überwintern auch die Arten sehen, welche von ihren Überwinterungsgebieten in Südamerika auf dem Durchzug sind. Während die Vogelbeobachtung in Guatemala im April vielleicht am besten ist, ist sie im Rest des Jahres immer noch hervorragend. Wir von CAYAYA BIRDING sind darauf spezialisiert, unseren internationalen Besuchern unvergessliche Vogel- und Naturbeobachtungen zu verschaffen.

Zugvögel in Guatemala.
Einige der Zugvögel in Guatemala: Goldwangen-Waldsänger, Wiesenstrandläufer, Breitflügelbussard, Townsendwaldsänger, Fichtenwaldsänger, Einsiedelwaldsänger, Tannenschnäppertyrann, Eckschwanzsperber, Lincolnammer und Schwalbenmöwe.

Die Beobachtung von Vögeln, oftmals als birding oder birdwatching aus dem englischen übernommen, hat als Freizeitaktivität während der letzten Jahrzehnte v.a. in der Bevölkerung der nördlichen Industrieländer sehr an Popularität gewonnen. Aufgrund des bis 1996 dauernden, fast vier Jahrzehnte währenden Bürgerkrieges wurde Guatemala als Zielgebiet für Vogelbeobachter bisher wenig Beachtung geschenkt. Costa Rica und Belize galten als die Top-Länder für Vogel- und Naturbeobachtung in Mittelamerika. In den vergangenen Jahren entwickelten sich touristische Infrastrukturen in Guatemala, welche heute den komfortablen Transfer zwischen den Beobachtungsgebieten ermöglichen. In einem zweiwöchigen Aufenthalt können durchaus über 300 Arten beobachtet werden. Guatemala steckt als Touristenziel noch in den Kinderschuhen. Ungefähr ein Drittel der Landesfläche ist offiziell geschützt. Durch Ihren Besuch unterstützen Sie die Erhaltung dieser Schutzgebiete.

Guatemala ist ein wunderbares Reiseziel. Auch wenn Ihr Reisepartner kein fanatischer Vogelbeobachter ist wie Sie es vielleicht sind, bietet Guatemala eine Fülle an Attraktionen. Guatemala ist ein riesiges Freilichtmuseum voller Kultur, natürlicher Schönheit, historischen Plätzen, Archäologie, Anthropologie sowie einer faszinierenden Geologie.

Schreiben Sie uns für die Planung ihrer Vogelbeobachtungsreise in Guatemala!


Map: birding Guatemala, migration routes
Zugrouten nordamerikanischer Vögel - Mittelamerika ist vergleichbar mit dem Bosporus und Gibraltar auf den Zugrouten zwischen Europa und Afrika - Tausende von Vögeln müssen die Landenge passieren.
Seitenanfang