Vögel Guatemalas

Mehr als 740 Vogelarten wurden in Guatemala nachgewiesen. Von den im Hochland brütenden Arten sind ungefähr 10% endemisch im Bergland des nördlichen Mittelamerikas und südlichen Mexikos, u.a. Schluchtenguan (Penelopina nigra), Grünkehlnymphe (Lampornis viridipallens), Elliotelfe (Atthis ellioti), Rostbrauenzaunkönig (Troglodytes rufociliatus) und Lasurspottdrossel (Melanotis hypoleucus). Das Verbreitungsgebiet einiger Arten ist sogar noch kleiner und auf das Hochland von Guatemala und das benachbarte Chiapas, den südlichsten Bundesstaat Mexikos, beschränkt. Zu diesen Arten gehören Zapfenguan (Oreophasis derbianus), Cabanistangare (Tangara cabanisi), Rosenwaldsänger (Cardellina versicolor), Tropfeneule (Megascops barbarus) und Guatemalazeisig (Spinus atriceps). In den Bergnebelwäldern ist Guatemalas Nationalvogel, der Quetzal (Pharomachrus mocinno), zu Hause. Die Tieflandsgebiete Guatemalas sind ornithogeographisch weniger einzigartig. Viele der dort vorkommenden Vogelarten leben auch im südlichen Mittelamerika. Das atlantische Tiefland Guatemalas ist mit mehr als 500 Vogelarten dennoch die artenreichste Region des Landes.

Schreiben Sie uns für die Planung ihrer Vogelbeobachtungsreise in Guatemala!

Birds of Guatemala
Vögel Guatemalas

Galapagos Shearwater
Galapagos Sturmtaucher (Puffinus subalaris) vor der guatemaltekischen Pazifikküste.
Seitenanfang