San Rafael Pie de la Cuesta

San Rafael Pie de la Cuesta liegt 13 km südwestlich der Stadt San Marcos. "Pie de la Cuesta" bedeutet am Fuße eines steilen Hanges. Die Straße schlängelt sich von 900 m auf 2500 m Höhe auf der kurzen Strecke von 15 km zwischen San Rafael Pie de la Cuesta und San Marcos.

Foto-Galerie (auf Foto klicken zur Vollansicht)

Refugio del Quetzal Nebelwald im Refugio del Quetzal, San Rafael Pie de la Cuesta Nisthilfe für Quetzale Aussicht vom Refugio del Quetzal zum Vulkan Tacaná. Cabanistangare im Wald des Refugio del Quetzal

Die Gemeinde San Rafael Pie de la Cuesta verwaltet das Naturschutzgebiet El Refugio del Quetzal. Das Gebiet reicht von 1800 bis 2000 m Höhe. Die vom Pazifik aufsteigende warme und feuchte Luft kondensiert in dieser Höhenlage und verursacht jährliche Regenniederschläge von 4000 mm und Nebel, "Hauptnahrung" des Nebelwaldes im Naturschutzgebiet.

Der Wald des Refugio del Quetzal beherbergt mehrer ornithologische Edelsteine. Cayaya Birding hat im August 2009 eine Population der Cabanistangare gefunden. Wir haben auch viele andere endemische Arten des Hochlandes des nördlichen Mittelamerikas beobachtet: Schluchtenguan, Blaukehlmotmot, Grünkehlnymphe, Abeillekolibri, Rostbrauenzaunkönig, Blauscheitelorganist und Abeillekernbeißer. Mehrere Gelbkopf-Kernknacker haben in den Baumkronen gerufen. Andere typische Hochlandarten waren Finkenbuschtangare, Einsiedlerzaunkönig, Augenring-Fliegenstecher, Tropenbrust- und Bergmusendrossel, Braunrückenklarino, Zimtbauch-Hakenschnabel, Gilbufertyrann, Fleckscheitel-Baumsteiger, Laucharassari, Zimtkehl-Baumspäher, Schuppenkehl-Blattspäher, und Blaukappenorganist.

Das Naturschutzgebiet unterstützt eine Population des Quetzals. Die Brutzeit erstreckt sich von Februar bis Mai, was die beste Beobachtungszeit ist. Einige Paare brüten in künstlichen Nisthilfen, hergestellt aus Baumstümpfen. Der Wald ist zugänglich auf einem neu angelegter Rundweg von ca. 1 km Länge. Kleinere Pfade führen in die entfernteren Teile des Naturschutzgebietes.

Erreichbarkeit und Unterkunft: San Rafael Pie de La Cuesta ist auf der asphaltierten Straße von San Marcos aus erreichbar (ca. 20 km). Kleine Hotels befinden sich in der Kleinstadt. Alle Besuche im Naturschutzgebiet müssen vorher mit der Gemeindeverwaltung angemeldet werden.
Für Individualreisende: Gern organisieren wir Ihren Besuch in San Rafael Pie de la Cuesta. Bitte füllen Sie unser Reservierungsformular aus und wir senden Ihnen Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen zu.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch in San Rafael Pie de La Cuesta? Ganzjährig. Zur Beobachtung von Quetzales: Dezember-Mai.

Wie unterstützen Sie Naturschutz und Entwicklungshilfe im Refugio del Quetzal, San Rafael Pie de la Cuesta? Refugio del Quetzal ist Teil eines International Bedeutenden Vogelscutzgebietes, Important Bird Area Tacaná-Tajumulco (IBA GT013). Mit ihrem Eintrittsgeld unterstützen Sie den Schutz dieses Gebietes und mit ihrem Besuch unterstützen Sie den Aufbau eines Umweltbewußtsein in der lokalen Bevölkerung.

Resplendent Quetzal
Quetzal Männchen im Refugio del Quetzal, San Rafael Pie de la Cuesta.
Forest of El Refugio del Quetzal, San Rafael Pie de la Cuesta
Nebelwald im Refugio del Quetzal, San Rafael Pie de la Cuesta.

Neuigkeiten vom Refugio del Quetzal San Rafael Pie de la Cuesta


Reservieren Sie Ihren Besuch in San Rafael Pie de la Cuesta


Seitenanfang